Licht

Es gibt viele verschiedene Lampen, die von den Herstellern als "perfekte Reptilienlampen" angeboten werden.

Licht spielt für alle Tiere eine wichtige Rolle. Genauso wichtig sollte dieses Thema für uns sein!

Es gibt tausende Lampen und es ist klar, dass man nicht auf alle eingehen kann. Hier beschreiben wir einige Lampen mit denen wir Erfahrungen gemacht haben.

Uva und Uvb trägt zur Gesundheit der Reptilien bei. Die Knochen können Calzium aufnehmen und die Vitamin D3 Synthese kann ohne Probleme stattfinden. Ohne perfektes Licht können sich Knochen verformen und es zu diversen Krankheiten kommen.


Wichtig ist die Unterscheidung von Hitzespot, Keramik Heitzstrahler, Uvb Energiesparlampe, Uv Hochdrucklampen und Metalldampflampen / Strahler.

Vorschaltgeräte gibt es viele verschiedene, deswegen muss der Kauf gut überlegt werden.

 

Wir machen hier keine Lampen schlecht !!   Es geht rein um unsere eigenen Erfahrungen.


Der Hitzespot

Ein Hitzespot trägt, wie der Name schon sagt, zur Thermoregulierung bei und wird zur Einrichtung von Hitzeplätzen benötigt. Der Hitzespot besitzt meist keine uv Werte und ist als Alleinbeleuchtung ungeeignet. Es gibt sehr viele Marken, die zu kleinem Preis solche Lampen verkaufen.



Keramik Heitzstrahler

Ein Keramik Heitzstrahler hat für mich keinen Sinn, weil man einem Reptil nie genügend Licht bieten kann. Viele Reptilien verbinden Licht immer mit Wärme, also warum eine Wärmequelle ohne Licht einbauen?

Für Beheitzung von Aussengehegen in der Nacht eignen sie sich gut.


UVB Energiesparlampe

Diese Lampe gibt keine Hitze ab, hat jedoch den wichtigen Uvb Wert. Viele kombinieren Hitzespots mit diesen Uvb Lampen.

Vorteil sind die niedrigen Wattleistungen.


UV Hochdrucklampen

Uv Hochdrucklampen sind sehr gute Reptilienlampen, die zur alleinigen Beleuchtung genutzt werden können. Sie bieten sehr gutes Licht für Reptilien. Sie besitzen gute Uva, Uvb und Hitzewerte.

Nachteile sind die hohen Wattleistungen, die sich meist im 125  bis 180 Wattbereich abspielen und wird mit der Zeit teuer.

Echsen nehmen diese Lampe sehr gerne zum Sonnenbaden.


Metalldampflampen

Die alles in einem Lampe. Egal welche Lampe man in ein Terrarium einbaut, die Reptilien werden immer unter der Metalldampflampe liegen.

Diese Lampe bringt alles mit was sich ein Reptilienliebhaber wünscht. Die Werte unterscheiden sich von Marke zu Marke, es sind jedoch die besten Lampen unserer Meinung nach.

Sie sind Hitze und Uv Werte in einem mit nicht zu hohen Wattleistungen.

Der Preis ist stattlich und man benötigt ein Vorschaltgerät, dies kann als Nachteil gesehen werden. Wir verwenden diese Lampen in jedem Terrarium.




Metalldampfstrahler

Metalldampfstrahler ( HQI) werden eingesetzt um große Flächen mit Uva und Uvb Licht zu beleuchten. Mit großen Reflektoren und starken Lampen gehören sie zur neuesten Technik. Wir verwenden selbst viele davon, weil sie sehr gutes Licht abgeben und nur wenig Watt verbrauchen.

Zur Anwendung wird wie bei den Metalldampflampen ein Vorschaltgerät benötigt.


Vorschaltgeräte

Vorschaltgeräte werden gebraucht um Metalldampflampen und Strahler zu betreiben. Auch Neonröhren können damit betrieben werden.

Vorschaltgeräte sind meist sehr teuer, können jedoch die Wattleistung im Terrarium stark vermindern. 160 Watt Hochdrucklampen können somit durch 70 Watt Metalldampflampen ersetzt werden.

Vorschaltgeräte erzeugen für eine Millisekunde 1000 Watt um den Metalldampf zu entzünden und laufen danach mit einem gewissen Wattanteil mit um das Licht zu erhalten.


Man unterscheidet 3 Arten Vorschaltgeräte:


KVG ( Konventionelles Vorschaltgerät): Dieses Vorschaltgerät ist fast nicht mehr im Betrieb, weil es sehr viele Watt benötigt um das Licht zu erhalten. Sie benötigen 70 bis 100% der Wattleistung der Lampe zusätzlich.


VVG (Verlustarmes Vorschaltgerät): Ein VVG ist mit einem Wattbereich von 30 bis 50% der Lampe schon deutlich unter dem KVG.


EVG (Elektrisches Vorschaltgerät): Die neueste Technik auf dem Markt, sind die Elektro Vorschaltgeräte. Wir benutzen nur diese, weil sie den wenigsten Strom verbrauchen. Diese brauchen 3 bis 8% der Lampenleistung.



Starke Kabel mit durchgängigen Kupferlidsen sind ein muss. Viele Lampen werden sehr heiß, daher darf auf keinen Fall eine Plastikfassung verwendet werden. Nur Keramikfassungen sind gut anzuwenden und sicher.

Die Erdung sollte trotz den Keramikfassungen angeschlossen werden.

Bei großen Reptilienräumen wie wir es haben, sollte ein Elektrotechniker auf alles einen Blick geworfen haben.

Sehr billige Verteiler sind auch nicht zu empfehlen, weil diese meist sehr schlecht verarbeitet sind und der Wärme und Strombelastung nicht standhalten.

Nicht an der falschen Stelle sparen!!