Schistocerca gregaria / Dociostaurus maroccanus

Das Züchten von Heuschrecken verbraucht viel Energie und Futter, ist jedoch gut möglich.

Zu allererst ist wichtig zu betonen, dass dieses unterfangen mit 24H Beleuchtung am besten funktioniert.

Dies geschieht bei uns mit einer Brightsun oder Reptiles Expert Lampe mit dem dafür vorgesehenen Vorschaltgerät.

Ähnlich wie bei den heimchen wird Hier eine Box mit Erde oder Sand hineingestellt, in die danach die Eier gelegt werden, mit dem unterschied, dass kein Gitter darauf gespannt werden muss.

Danach werden Die Bochen wieder in andere Terrarien oder Boxen überführt, wo die kleinen Heuschrecken bald schlüpfen.