Uromastyx Thomasi


Die Oman Dornschwanzagame ist mit ihrem Aussehen und der Schwanzform einzigartig.

Unseremeinung eine der Schönsten Arten.

  • Verbreitung und Lebensraum

Diese kleinbleibende Art lebt im Oman, in Küstengebieten, aber auch direkt im Innland.

(Dhofar bis zu den Inseln Masirah)

Der Oman ist ein hartes Pflaster für jedes Leben, wenn man sich nicht so gut wie die kleine Agame angepasst hat. Diese Tiere leben in Habitaten mit grabfähigem Bodengrund, und graben ihre Höhlen meist unter großen Steinen, die man in den Steinwüsten zu genüge findet. In normalen Wüsten und Steppengebieten kann man ebenfalls auf die kleinen Racker stoßen.

Die Oman Dornschwanzagame kann es mit sehr hohen Temperaturen aufnehmen.


  • Beschreibung und Größe

Die breitschwänzige Agame ist mit einer Gesammtgröße von 25 -30 cm der kleinste Vertreter der Uromastyxfamilie. Als Baby sehen sie meist alle gleich aus, 6 dunkle Querbänder mit braunem Untergrund und weißem Bauch. Manchmal ist auch schon etwas orange Farbe zu sehen. Nach einem halben oder ganzem Jahr beginnt die Färbung, die mit zunehmendem Alter immer ausgeprägter wird.

Es gibt einige verschiedene Farbschläge der Omandornschwanzagame. Weiß, Grün, Blau, Orange und Rosa sind die Farben die den Kopf und Teile des Körpers schmücken. Ein oranger Streifen ziert den Rücken dieser Art. An manchen Tagen zeigen die Tiere ihre ganze Pracht und strahlen richtig. Warum sie die Farbe von matt auf strahlend wechseln können weis man nicht genau. Der breite "Bieberschwanz" dient um versteckhöhlen abzuschließen.

Das genaue Alter ist nicht bekannt, weil die Tiere noch nicht lange in der Terraristik bekannt sind. Jedoch wird vermutet, dass sie älter als 20 Jahre werden.

  • Terrarium und Beleuchtung

Diese Echsen werden von uns einzeln gehalten und nur zur Paarung zusammengesperrt.

Diese Reptilien leben in einem gut strukturierten Terrarium mit vielen Felsen und Versteckmöglichkeiten. Sehr heiße Sonnenplätze sind genauso wichtig wie kältere Ausweichplätze.

Wärme am Sonnenplatz: 55°C

Wärme an der kältesten Stelle: 29°C

Wärme in der Nacht: 29 - 30°C

Über Zeitschaltuhren erreicht man eine Tagesbeleuchtung von 12 bis 14 Stunden

Diese Uromastyx art benötigt keine Winterruhe

 

Das Terrarium weist folgende Maße auf:

Länge: 110 cm   Breite: 50 cm   Höhe: 70 cm

Beleuchtung erfolgt mit:

Uva/Uvb Hci Strahler 35 W

Brightsun 35w Desert (tief hängend .... achtung nicht zu tief)

Die Beleuchtung mag wenig erscheinen, jedoch muss man damit rechnen, dass wir in unserem Terrariumraum  viele Echsen pflegen und dort viele Lampen brennen. Dementsprechend erreichen wir auch unsere Temperaturen.

  • Ernährung und Wasser

Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist wie auch bei jeder anderen Echsenart sehr wichtig. Dornschwanzagamen ernähren sich normalerweise zu 95 Prozent (herbivore) pflanzlich. Sie werden jedoch als omnivore fresser (tierische und pflanzliche Kost) beschrieben. Laut neuer erkäntnissen fressen Uromastyx Thomasi in der natur öfter insekten.

 

Diese Tiere sind empfindlicher als andere wenn es ums Essen geht. Es sollten großteils Bioprodukte verwendet werden. Futter aus dem eigenen Garten oder von der Wiese bietet sich hier an. Es muss darauf geachtet werden, dass die Wiese usw. nicht mit Pestiziden gespritzt wird. Auch auf Pflanzen neben Feldern oder der Straße sollte verzichtet werden.

  • Pflanzliche Kost

Radiccio

Endiviensalat

Rucola

Vogerlsalat

Lolorosso

Karotten (zerkleinert+grün)

Gurken

Zucchini

Spinatblätter

Löwenzahn

Gänseblümchen

Spitzwegerich

Breitwegerich

Huflattich

Dill

Liebstöckel

Rosmarin

Salbei

Hibiskus (Blüten)

Roter+Weißer Klee (wenig Blätter,

Blüten sind ok)

Ringelblumen

Petersilie

Zitronenmelisse

Kapuzinerkrsse

Golliwoog

  • Trockenfutter (ungekocht und Bio)

Rote Linsen

Gelbe Linsen

Grüne Linsen

Berglinsen

getrocknete Erbsenhälften

Hirse

Hanfsamen

Reis (wenig)

Sonnenblumenkerne

Mungobohnen


Wöchentlich bekommen diese Echse auch tierisches Protein in Form von großen Wüstenheuschrecken.